IEE > Forschung > Projekte > Abgeschlossene Projekte > FEN TP10: Erprobung innovativer Umrichtersysteme

FEN TP10: Erprobung innovativer Umrichtersysteme

Der Schwerpunkt liegt auf der Untersuchung des Inselbetriebes unter dem Einfluss dezentraler Energieerzeuger. Der Inselbetrieb wird im Energiepark Clausthal (CUTEC-Institut) realisiert. Der Energiekonditionierer, bestehend aus einer Batterie und einem Stromrichter, übernimmt die Netzführung. Zwei Blockheizkraftwerke laufen im Parallelbetrieb mit, ein Biodiesel-BHKW mit 4-Takt TDI-Motor und einem Biogas-BHKW mit 4-Takt Ottomotor. Das Zusammenlaufen verursacht einen starken Flicker in der Netzspannung mit einer dominierenden Frequenz von 8 Hz. Die Störungen, die aus dem Verbrennungsablauf stammen, sind auch stark ausgeprägt (siehe Bild 1). Der Dauerbetrieb ist in dieser Konfiguration jedoch nicht möglich, da nach einer bestimmten Zeit der Schutz ausgelöst wird. Ziel ist die Untersuchung der betriebs- und dämpfenden Eigenschaften „Virtueller Synchron­maschine“ (VISMA) mit Kompensations- und Maschinenmodell im Testnetz des Energiepark Clausthal.

Bild 1: gemessene gestörte Inselnetzspannung bei einer Wirkleistung von ≈30 kW des Biodiesel-BHKWs ohne VISMA
gemessene gestörte Inselnetzspannung

Bearbeiter:

Dr.-Ing. Oleg Osika
Tel.+49 5323 72-2593
Mail:oleg.osika@tu-clausthal.de
Nach oben
 

Sitemap  Data Privacy  Imprint
© TU Clausthal 2019